Tricks mit Longierkreis                  Kopfarbeit für Anfänger 

Kurs läuft bereits...

 

 

Beschreibung

 

In diesem Kursblock werden die Hunde an Denkaufgaben herangeführt und individuell gefördert.

Denkaufgaben machen Kopfmüde und sind eine sinnvolle und sehr hochwertige Ergänzung zu  üblichen Spaziergängen. Auch das Erregungsniveau was im Hundesport mit schnellen Körperbewegungen entstehen kann ist hier gut zu regulieren was insbesondere schnell erregten Hunden zu gute kommt. 

Das Longieren zwischen den Denkaufgaben ermöglicht dem Hund sich zu lockern zwischen den doch im Vergleich statischeren Tricks. 

Longieren fördert: 

- den eigenen Körper gezielt als Signal einzusetzen

- häufiger Blickkontakt des Hundes zur Bezugsperson

- konzentriertes Arbeiten mit Bewegung zu koppeln

-Distanztraining denn zwischen  Mensch und Hund entsteht im laufe des  Kurses beim Longieren eine Distanz von ca. 7 Metern

 

Jeder Hund hat sein eigenes Lerntempo und Interessen ! Wir finden gemeinsam heraus wie Ihr Hund lernt und was er bevorzugt mag. 

In diesem Kurs   lernt also nicht nur der Hund einen Trick sondern die Bezugsperson wird angeleitet körpersprachliche Hinweise des Hundes wie  z.B. tatsächliche Begeisterung ,  Überforderungsanzeichen ,  Denkblockaden durch Mehrdeutigkeit in der Körpersprache des Menschen  oder Ermüdungshinweise des Hundes zu erkennen und zu berücksichtigen.

 

Somit ist dieser Kurs nicht nur ein Beschäftigungsprogramm sondern bietet wichtige Lerninhalte bezüglich Interaktion Mensch -Hund.

 

Einige Inhalte des Kurses werden sein:

 

- Einführung in die Beschäftigung Treibball 

- eine Geruchsunterscheidung

- richtiges Shaping von  Tricks erlernen

- einige Tricks auch für kleine Räume 

- Trickgymnastik  Tricks die zur Dehnung von Muskelgruppen hilfreich

   sind ) 

 

Voraussetzung für teilnehmende Hunde: 

 

Die Hunde muss verträglich sein  . 

Der Hund sollte  ein Markersignal wie Clicker oder Markenwort kennen  und Sie im Umgang damit vertraut sein. Ist dies nicht der Fall kann vorab eine Einzelstunde , "richtiger Umgang" mit dem Markersignal,  gebucht werden. 

 

Voraussetzung für teilnehmende Menschen: 

 

Wir arbeiten mit den Hunden stets freundlich. Es sind keine einschüchternde Maßnahmen  jeglicher Art innerhalb des Trainings gestattet . ( Leinenruck , anraunzen des Hundes, körperliche Drohgebärden ) 

Ein eingeschüchteter Hund  wird kaum in der Lage sein diese anspruchsvollen Denkaufgaben zu erfüllen, da Angst die dafür benötigten Gehirnbereiche blockiert. 

 

Eine Anmeldung zum Kurs kann per mail oder telefonisch erfolgen. Alle weiteren Informationen werden daraufhin  per mail Rundschreiben zugesandt.